21.08.2022 – GA bei der Verleihung des „Ohrenordens“

Auf Einladung der Bürgergesellschaft Köln von 1863 nahmen die 1. Vorsitzende Angi Meis und Senatspräsident Markus Frömgen seitens der GA an der Verleihung des diesjährigen „Ohrenordens“ der Bürgergesellschaft teil.
Die Bürgergesellschaft mit ihrem Vorsitzenden Michael Melles zeichnet jährlich eine Persönlichkeit aus, die für Sorgen und Nöte ihrer Mitmenschen das sprichwörtlich „offene Ohr“ hat und die daraus gewonnenen Erkenntnisse aktiv in ihre Arbeit integriert.
Der Preis ging in diesem Jahr an den Rapper Eko Fresh.
Eko Fresh engagiert sich seit vielen Jahren mit seinen Songs nachhaltig für die Integration und den Abbau von Vorurteilen gegenüber Migranten. Dabei verlangt er in gleicher Weise von Migranten und Deutschen mit Migrationshintergrund, diese Integration auch zu wollen. Er verlangt auch sich dafür aktiv einzusetzen. Seinen eigenen Migrationshintergrund hat er nie vergessen.

Die Laudatio hielt der Ohrenorden-Preisträger des Jahres 2019 Christoph Maria Herbst. Mit jeder Menge tiefsinnigem Humor begeisterte er in seiner Laudatio-Rede. Eko Fresh nahm den Orden und die Laudation über beide Ohren strahlend, emotional und mit Stolz entgegen.
Kasalla – ebenfalls anwesend – gab Eko Fresh ein spontanes Ständchen.
Die beiden GA-Repräsentanten hatten nicht nur viel Spaß zusammen, sondern auch mannigfaltig Gelegenheit, beim anschließenden Get-Together jede Menge Gespräche zu führen und Kontakte zu pflegen sowie zu knüpfen.
Es war uns eine Ehre, unsere Große Allgemeine bei diesem kölschen Event vertreten zu dürfen.
Es grüßen
mf&LoMa